Blume/Fiore Logo Das Haus/La Casa Gruppe im Grünen/Gruppo nella natura Upacchi

Über mich

Eva Lotz

Nach dem Abitur arbeitete ich zunächst ein Jahr in einer Camphill-Schule für geistig behinderte Kinder in England. Dann studierte ich in Regensburg Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und ging gleich nach der Diplomprüfung nach Italien, weil mich das Land und seine noch nicht so erschlossene Natur in seinen Bann gezogen hatten.

In Italien arbeitete ich zunächst als Deutschlehrerin, nebenbei besuchte viele Seminare für Persönlichkeitsentwicklung, vor allem der Schule für Psychosynthese, einer von Roberto Assaggioli gegründeten Richtung der transpersonalen humanistischen Psychologie.

1990 trat ich in einer Gruppe bei, die aus dem verlassenen Weiler Upacchi in der Toskana ein Ökodorf machen wollte, und mein Leben nahm eine entscheidende Wende. Durch die Erfahrung der zwischenmenschlichen Problematiken beim Aufbau dieses Projekts begann ich, mich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen, bis es schließlich zu meinem neuen Beruf wurde.

Ich machte zunächst eine zweijährige Ausbildung bei Prof. Jerome Liss in Rom in Gruppenleitung mit “Ökologischer Kommunikation” und begann im Jahr 2000 Workshops zu leiten, sowohl in der Ökoszene als auch für öffentliche Einrichtungen und Ämter. Vor kurzem habe ich eine weitere Ausbildung als Gruppenleiterin und Counselor an der Universität Siena abgeschlossen und gebe nun auch Sitzungen für Einzelne, Paare und kleine Gruppen.

Besonders am Herzen liegt mir die Einbeziehung der Natur in meine Arbeit, da ich an mir selbst spüre, wie wichtig die Verbindung zur Erde für unsere Entwicklung ist.

Natürlich führe ich die meisten meiner Aktivitäten vor Ort in italienischer Sprache durch. Ich gebe jedoch auch Counselingsitzungen und Seminare in deutscher Sprache, wenn dies gewünscht wird. Außerdem arbeite ich auch mit Gruppen an ihrem jeweiligen Standort, auch im deutschsprachigen Raum.

Beratungsstunde

Kirchturm in Arezzo
Kirche in Arezzo
Torbogen in Arezzo